• Palast der Könige von Sariyal, der in die Felsen des Sturmgebirges gebaut wurde. Genährt von einer der magischen Quellen.
    Zitat

    Das Leben innerhalb der Mauern von Caer’Oris erlosch. Dunkelheit legte sich hinter den Buntglasfenstern über den Palast und nur wenige Lichter verblieben und wiesen auf jene hin, die dem Schlaf trotzten. Bryns Atem entließ weiße Wölkchen in die eisige Nachtluft, während er die helle Fassade des Bauwerks musterte. Caer’Oris war wie ein funkelnder Edelstein, der sich in die Umarmung des Sturmgebirges schmiegte. Die schimmernden Türme schienen aus dem Herz des Felsens gewachsen, grazil, elegant und dennoch urwüchsig. Alt. Es war ein Ort, der Jahrhunderte hatte kommen und gehen sehen und der alle Zeiten überdauert hatte. Kriege. Frieden. Umwälzungen und Veränderungen. Er war beständig. Unbeugsam. Ein stummer Wächter über die Stadt, die sich zu seinen Füßen erstreckte. Wie die Frau, die in seinen Mauern über die Fey von Sariyal regierte.


    Quelle: König der Wölfe